Pressearchiv
06.01.2014 | Trossinger-Zeitung
„Es wird ja immer besser“, freut sich Dr. Joachim Gollnau über die 3000-Euro-Spende, die ihm der CDU-Stadtverband Trossingen für die German Doctors (ehemals „Ärzte für die dritte Welt“) überreicht hat. Das Geld wurde beim traditionellen Suppensonntag der CDU erlöst, der evangelische Handarbeitskreis gab weitere 500 Euro dazu, und vom Stadtverband wurde der Betrag schließelich auf 3000 Euro aufgestockt. Am Donnerstagmorgen wurde der Scheck auf dem Wochenmarkt übergeben. Auf einen bestimmten Verwendungszweck haben die Spender dabei bewusst verzichtet: „Das Geld soll da verwendet werden, wo es gebraucht wird“, so Günther Kapphan vom CDU-Stadtverband. In den zehn Jahren, in denen es nun den Suppensonntag gibt, der auf einen Vortrag von Dr. Elisabeth Kauder zurückgibt, sind, so schätzt Kapphan, rund 25000 Euro für die Ärzte für die dritte Welt zusammengekommen. Dieser Begriff für die Hilfsorganisation steht auch noch auf dem symbolischen Scheck, obwohl sich die Organisation inzwischen offiziell in German Doctors umbenannt hat. Ärzte wie Dr. Gollnau oder Dr. Kauder arbeiten für die German Doctors in ihrem Jahresurlaub oder im Ruhestand für einen Zeitraum von sechs Wochen. Dabei tragen sie die Hälfte ihrer Flugkosten selbst und verzichten zudem auf jegliche Vergütung. Seit 1983, so die Organisation auf ihrer Homepage, wurden so über 6000 Einsätze mit mehr als 2800 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt.
weiter

21.11.2013 | Trossinger-Zeitung
Dr. Elisabeth Kauder berichtet beim Suppensonntag der CDU über ihre Arbeit in Indien
Mit einer Spendensumme von 2500 bis 2700 Euro für die „Ärzte für die Dritte Welt“ – jetzt: „German Doctors“ – rechnet der CDU-Stadtverband Trossingen als Ergebnis seines zehnten Suppensonntags. (Die exakte Abrechnung liegt noch nicht vor.) Zum kleinen „Jubiläum“ kehrte der Suppensonntag sozusagen an seine Anfänge zurück: Dr. Elisabeth Kauder berichtete über ihre Arbeit für die „German Doctors“ in Indien.
weiter

24.09.2013 | Trossinger-Zeitung
CDU gewinnt 52,1 Prozent der Stimmen
Das vorläufige Endergebnis der Bundestagswahl für den Landkreis Tuttlingen liegt vor. 71,7 Prozent der Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. Davon entfielen 52,1 % auf die CDU, 17,5 % auf die SPD, 6,8 % auf die FDP, 7,6 % auf die Grünen, 4,2 % auf die Linken und 5,1 % auf die AfD.
weiter

24.09.2013 | Trossinger-Zeitung
Stuttgart / dpa Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) muss aus Sicht der CDU in Landtag einen neuen Anlauf für die Neuordnung der Musikhochschulen im Land nehmen.
weiter

25.07.2013 | Text: Trossinger-Zeitung
Volker Kauder will sich bei Ministerpräsident Kretschmann für die Hochschule einsetzen
Volker Kauder MdB will im Frühjahr 2014 die rund 30 Mitglieder des Bundestagsausschusses für Familie und Jugend nach Trossingen einladen, um die neu renovierte Bundesakademie für musikalische Jugendbildung zu besichtigen. Der Bundespolitiker und CDU-Wahlkreisabgeordnete besuchte am Mittwoch im Rahmen seiner Sommertour die Akademie und die Kindertagesstätte von „Denk mit“.
weiter

25.07.2013 | Text/Bild: Trossinger-Zeitung
Volker Kauder will sich bei Ministerpräsident Kretschmann für die Hochschule einsetzen
Volker Kauder MdB will im Frühjahr 2014 die rund 30 Mitglieder des Bundestagsausschusses für Familie und Jugend nach Trossingen einladen, um die neu renovierte Bundesakademie für musikalische Jugendbildung zu besichtigen. Der Bundespolitiker und CDU-Wahlkreisabgeordnete besuchte am Mittwoch im Rahmen seiner Sommertour die Akademie und die Kindertagesstätte von „Denk mit“.
weiter

16.07.2013 | JU Trossingen
Eine starke Mannschaft präsentierte sich an der Jahreshauptversammlung des Stadtverbandes der Jungen Union Trossingen. Der Vorsitzende Alexander Glöckler zog ein engagiertes           Resümee des vergangenen Jahres. Ob eine geführte Bieber- Wanderung mit der örtlichen CDU, gemeinsames GEMA-Frühstück, an dem sich die Jungpolitiker über die Urheberrechte informierten, oder der Rundgang durch das Auberlehaus mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Karl Rombach. Dies sind nur wenige Aktionen, die der Stadtverband der Jungen Union Trossingen, für die Mitglieder anbot. Auch Kreisrat Hans Trümper betonte, dass dies die aktivste JU sei, seit weit über 30 Jahren. Auch der CDU Ortsvorsitzende von Trossingen, Werner Hauser, bestätigte die hervorragende Arbeit des Vorstandes. „Unsere Junge Union reagiert schnell, dass ist vorbildlich“, unterstrich Hauser. Zugleich steht der Stadtverband auf gesunden finanziellen Beinen, wie Finanzreferent Markus Fink zu berichten weiß. Die anschließende Neuwahl des Vorstandes bestätigte Alexander Glöckler als Vorsitzender des Stadtverbandes. Ebenso den Finanzreferenten, Markus Fink, der Schriftführer, Janis Kugler .
weiter

16.07.2013 | Text: Trossinger-Zeitung
Bei ihrer Radtour infomiert sich die CDU über Biogas, Windkraft und das Efka-Gelände
Erstes Ziel der achtköpfigen Polit-Rad-Gruppe war das im Bau befindliche Einkaufszentrum auf dem ehemaligen Efka-Gelände. Beeindruckt zeigten sich die Besucher von der Größe der Anlage. Hier sollen künftig Rewe, Norma, Quickschuh, Ernstings Family, eine Filiale der Bäckerei Link und eine Apotheke ihre Waren anbieten. Bäckermeister Dietmar Link fungierte als Führer und erklärte, wie dieser Gebäudekomplex bald aussehen soll.
weiter

29.05.2013 | Text/Bild: Trossinger-Zeitung
Der CDU-Wirtschaftsausschuss besucht die Firma Glöckler CNC-Fertigung
Der Trossinger CDU-Wirtschaftsausschuss hat sich unter anderem die Pflege der Trossinger Unternehmen zur Aufgabe gemacht, erklärt Hans Trümper, der zweite Bürgermeisterstellvertreter. Deshalb haben die CDU-Gemeinderäte jetzt der Firma Glöckler CNC-Fertigung einen Besuch ab. Von Werner und Alexander Glöckler ließen sich die Ausschussmitglieder über die Firma informieren, aber auch über die Probleme, mit denen eine solche Firma zu tun hat. Neben Dieben, die sich mit Messing-Spänen eindecken, ist ein großes Problem die viel zu langsame Datenverbindung. Werner Glöckler hätte gerne eine wesentlich schnellere Glasfaserleitung.
weiter

18.05.2013 | Trossinger-Zeitung
Vortrag von Wildtier-Experte Paul Jung fasziniert die Gäste des CDU-Stadtverbands
Trossingen (smü) - Auch das, was man landläufig schlechtes Wetter nennt, hat die Gäste des CDU-Stadtverbands am Donnerstagabend nicht davon abgehalten, an den Schönbach bei Schura zu wandern. Doch der feuchte Spaziergang hat sich gelohnt, ebenso wie das anschließende Beisammensein in der „Germania“, denn Biberexperte Paul Jung wusste viel Interessantes über den Biber im Schönbach zu berichten.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec. | 10837 Besucher