Pressearchiv
06.01.2014, 11:05 Uhr | Trossinger-Zeitung
CDU spendet 3000 Euro an die German Doctors
„Es wird ja immer besser“, freut sich Dr. Joachim Gollnau über die 3000-Euro-Spende, die ihm der CDU-Stadtverband Trossingen für die German Doctors (ehemals „Ärzte für die dritte Welt“) überreicht hat. Das Geld wurde beim traditionellen Suppensonntag der CDU erlöst, der evangelische Handarbeitskreis gab weitere 500 Euro dazu, und vom Stadtverband wurde der Betrag schließelich auf 3000 Euro aufgestockt. Am Donnerstagmorgen wurde der Scheck auf dem Wochenmarkt übergeben. Auf einen bestimmten Verwendungszweck haben die Spender dabei bewusst verzichtet: „Das Geld soll da verwendet werden, wo es gebraucht wird“, so Günther Kapphan vom CDU-Stadtverband. In den zehn Jahren, in denen es nun den Suppensonntag gibt, der auf einen Vortrag von Dr. Elisabeth Kauder zurückgibt, sind, so schätzt Kapphan, rund 25000 Euro für die Ärzte für die dritte Welt zusammengekommen. Dieser Begriff für die Hilfsorganisation steht auch noch auf dem symbolischen Scheck, obwohl sich die Organisation inzwischen offiziell in German Doctors umbenannt hat. Ärzte wie Dr. Gollnau oder Dr. Kauder arbeiten für die German Doctors in ihrem Jahresurlaub oder im Ruhestand für einen Zeitraum von sechs Wochen. Dabei tragen sie die Hälfte ihrer Flugkosten selbst und verzichten zudem auf jegliche Vergütung. Seit 1983, so die Organisation auf ihrer Homepage, wurden so über 6000 Einsätze mit mehr als 2800 Medizinerinnen und Medizinern durchgeführt.

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 11815 Besucher